Geschäftsbericht 2020

Geschäftsbericht 2020.

Rückblick aus Sicht Verwaltungsrat.

Das Jahr 2020 hat uns vor bislang nie gekannte Herausforderungen gestellt. Nach ausserordentlich erfolgreichen Jahren stand die Tourismuswelt ab Mitte März plötzlich still. Das hat auch die STS AG direkt getroffen. Umgehend wurden die Marketingaktivitäten gestoppt und die Ausgaben auf ein Minimum reduziert. Gleichzeitig wurden in der Hoffnung auf eine baldige Normalisierung der Lage verschiedene Projekte angegangen.

Der Verwaltungsrat hat die STS AG in diesem ausserordentlich schwierigen Jahr besonders eng begleitet und unterstützt die STS AG dabei, dass sie optimal auf die Herausforderungen eines neuen Tourismusumfelds ausgerichtet ist.

Bei allen Partnern und Mitarbeitenden bedankt sich der Verwaltungsrat für ihr Vertrauen, ihr Engagement und die Unterstützung in diesem ganz speziellen Jahr und wünscht allen für die nun kommenden Herausforderungen viel Erfolg.

Armin Weber
Verwaltungsratspräsident

Mehr lesen

Ausblick 2021 aus Sicht CEO.

Das Jahr 2020 war anders als alle anderen. Die massiven Einbussen bei den Verkehrserträgen und die massiven Veränderungen in der Tourismuswelt haben uns sensibilisiert. Wir haben die Chance gepackt, unsere Aktivitäten zu hinterfragen und neu auszurichten. Dazu waren wir vor allem hinter den Kulissen sehr aktiv, um uns für die verschiedenen neuen Herausforderungen fit zu machen.

So sind wir nun bereit, im 2021 das weltweit erste nationale ÖV-E-Learning- und Rewards-Programm für unsere globalen Vertriebspartner zu lancieren. Neben weiteren Projekten ist auch eine neue Online-Wissensplattform mit vielen Markt-Infos für unsere Mandatsgeber aufbereitet. Zudem konkretisieren wir im 2021 unsere Strategie, um auf die Dynamik in der veränderten Reisewelt optimal zu reagieren.

Die Zukunft wird spannend. Wir freuen uns darauf.

Maurus Lauber
CEO Swiss Travel System AG

Mehr lesen

Armin Weber Verwaltungsratspräsident
Maurus Lauber CEO Swiss Travel System AG

Starker Einbruch der Umsätze.

Nach konstantem Wachstum in den Vorjahren, ist der Umsatz aus dem Verkauf von Fahrausweisen an Gäste aus dem Ausland, im 2020 massiv eingebrochen. Die Grafik zeigt als Beispiel die messbaren Incomingumsätze in Schweizer Franken.

Märkte- und Medienkennzahlen.

Top 5 der stärksten Markt-Einbrüche in CHF.


1. Greater China -24.8 Mio


2. USA -18.4 Mio


3. Indien -18.1 Mio


4. Südkorea -17.9 Mio


5. UK -8.5 Mio

Medienreisen


Total Medienreisen mit STS Tickets: 443, -60%


Top-Coverage-Berichte mit hoher ÖV-Relevanz: 161, -27%


Betreute Medienreisende in der Schweiz: 17, -80%

MySwitzerland.com

Transportseiten
892’600 Besucher, -25%

mystsnet.com
62’924 Besucher, -20%

Facebook

30’353 Fans, +16%

Instagram

40’200 Abonnenten, +65%

Youtube

3’196 Abonnenten, +15%

Twitter

2’383 Follower, +15%

LinkedIn

776 Follower, +89%

Museumseintritte
Swiss Travel Pass

18’742 Eintritte, -93%

Wichtigste Projekte und Meilensteine.

Das Krisenjahr nutzen, um Projekte mit hohem Fokus voranzutreiben. Unter diesem Motto ist es gelungen, vier wichtige Meilensteine im 2020 zu erreichen. Einer davon ist die neue STS Map, welche den touristischen Schweizer ÖV in illustrierter und inspirativer Form präsentiert.

Das neue STS-Excellence-Programm wurde im März 2021 lanciert und beinhaltet eine moderne ÖV-E-Learning-Plattform, welche dem weltweiten Trade auf unterhaltsame Weise das attraktive Swiss Travel System näher bringt. Zudem konnte das Innotour-Projekt «Grand Train Tour of Switzerland» erfolgreich abgeschlossen werden. Die Geschäftsstelle ist nun neu bei Schweiz Tourismus integriert, in der das Projekt weitergeführt und vermarktet wird. Weiter wurde in enger Zusammenarbeit mit der SBB die Partnervertriebsstrategie entwickelt, welche ab 2021 schrittweise umgesetzt wird.

Weitere Informationen zu den aktuellen Projekten sind im Marketingplan der STS AG ersichtlich.

Mehr lesen

Ausschnitt Inspirationskarte der STS-Map 2021
Key Visual STS-Excellence Program Logo mit Heidi und Peter

Globale Marktbearbeitung.

Erfreulicherweise konnte 2020 eine beachtliche Anzahl von 161 erfassten Top Coverage-Berichten verzeichnet werden, was gegenüber 2019 lediglich einem Rückgang von -27% entspricht. Dies lässt darauf schliessen, dass das mediale Interesse an Schweizer ÖV-Angeboten 2020 trotz limitierter Reisemöglichkeiten hoch geblieben ist.

Das Marktmanagement-Team der STS AG startete 2020 voller Elan, um 21 Prioritäts- und Aktivmärkte rund um den Globus zuversichtlich mit einem möglichst wirkungsvollen Marketingmix zu bearbeiten.

Mehr lesen

1. Prioritätsmärkte

Europa: Deutschland, Frankreich, Italien, UK
Übersee: Greater China, Indien, Südkorea, USA
Global: CH Incoming (Agentensitz Schweiz)

2. Aktivmärkte

Europa: Niederlande, Österreich, Russland, Spanien
Übersee: Australien, Brasilien, Japan, Kanada
Malaysia, Singapur, Thailand, VAE

Nachdem diese Zuversicht bereits im 1. Quartal ernüchternd mit der Corona-Pandemie konfrontiert wurde, konnten 2020 die meisten Marktaktivitäten für Trade & Media nicht oder nur sehr limitiert im geplanten Rahmen stattfinden. Das Marketing-Budget für die weltweite Marktbearbeitung wurde mehrmals auf das Wesentliche reduziert. Das mit dem Ziel, die noch möglichen Investitionen auf realistische Vermarktungsaktivitäten mit Call-to-action, und Fokus auf den Trade inkl. diversen Webinars, zu konzentrieren.

Der Umsatz-Fokus in der gesamten Branche verlagerte sich innert Kürze von Übersee zu Europa. Die STS AG versuchte dabei ab Sommer 2020 gezielt verkaufsfördernde Impulse zu setzen, die sich jedoch leider auch im zweiten Semester mit den Corona- Realitäten konfrontiert sahen.

Mehr lesen

Bericht und Zahlen.

Die Swiss Travel System AG hat die Aufgabe, Incoming-Verkehrserträge zu steigern. Diese Umsätze fliessen jedoch direkt zu den Leistungsträgern. Die Einnahmen der Swiss Travel System AG bestehen grösstenteils aus Mandatszahlungen. Der Fokus liegt deshalb auf einer effizienten Kostenkontrolle. Dank einer rollenden Budget-Forecast-Planung können die Marketingaufwendungen optimal geplant und realisiert werden.

Shareholder der Swiss Travel System AG